Netzwerk Mensch

Netzwerk Mensch ist ein drei Ausdrucksebenen umfassendes Kunstprojekt der individuellen Standortbestimmung mittels Gedankensequenzen, Gefühlsäußerungen und Visionen zum aktuellen Zeitgeschehen. Vorgesehen ist, diese sinnlich erfahrbar gemachten menschlichen „Seelenmomente“ letztlich zu einem oder mehreren Objekten zusammenzuführen und auszustellen. Gezeigt werden soll eine weitgehend ins Symbolische veräußerlichte Innenschau, eine für alle Betrachter und Akteure gleichermaßen erstaunliche wie anregende Bestandsaufnahme.

Ausgangspunkt für das Projekt sind die gegenwärtig gesellschaftlichen Herausforderungen und Umbrüche sowie die Konsequenzen damit einhergehender sozialer Veränderungen – weltweit wie regional. Dies bezieht sich auch, aber keinesfalls nur auf die beunruhigenden Einschnitte, für die gerade Corona-Pandemie, Globalisierung, Klimakrise, Umweltzerstörung, Demokratieverlust und fortschreitende Digitalisierung sorgen.

Drüber mache ich mir als Künstlerin sehr intensiv Gedanken und bitte interessierte Mitmenschen und Künstlerkollegen sich daran zu beteiligen und mit kleinen Beiträgen eine kreative Vernetzung zu versuchen. Mit diesem Vorhaben wende ich mich ausdrücklich auch an Menschen in sozialen, Kultur-, Bildungssowie Einrichtungen zur Lebensbegleitung. Verbinden wir uns zu einem großen Geflecht, das über die emotionalen Befindlichkeiten von Einzelnen hinauswächst, spinnen wir Fäden von Mensch zu Mensch und lassen diese Kontakte zu einem im Wortsinn berührenden Gesamtbild verschmelzen.

Verbundenheit durch Gedanken: Wie geht es ihnen/uns heute? Worte, Informationen und Bilder überschwemmen uns. Wohin mit all den Gefühlen wie Angst, Hoffnung, Einsamkeit, Überforderung oder Zuversicht? Wie fühlen sich Zufriedenheit oder Verzweiflung an? Welche Farbe hat das Streben nach Glück? Ich möchte mit meinem Projekt über diese unsere Zeit erzählen, Bruchstücke aus dem Erleben und dem Verarbeiten des Erlebten von Menschen sammeln.

Netzwerk Mensch_ Uta Kilian Moes