Peter Gerlach

Ziel ist es, Jugendliche zu unterstützen, den tieferen Sinn des Lebens und ihre wirkliche,
persönliche und individuelle Berufung zu finden und dauerhaft zu leben.

Nähere Infos bitte unter: gerlachworld@gmail.com

Lernlust

“Überall wird spürbar, wie sehr unsere Kinder und Jugendlichen unter den Folgen der Corona-Massnahmen leiden.
Die meisten freuen sich sogar darauf, wieder in die Schule zu dürfen.

Ist das nicht eine einzigartige Gelegenheit, ihnen zu helfen, dort nicht nur ihre Kumpels und Freundinnen
wiederzusehen, sondern auch ihre Freude am Lernen wiederzuentdecken?

Mit der Akademie für Potentialentfaltung und der Initiative “Schule im Aufbruch” bauen wir gegenwärtig
ein Netz von lokalen Aktionsbündnissen auf, die sich überall vor Ort darum kümmern, dass den Kindern
und Jugendlichen ihre angeborene Freude am eigenen Entdecken und am gemeinsamen Gestalten
nicht länger ausgerechnet dort verloren geht, wo sie so viel lernen könnten. Lasst uns gemeinsam
die alten Schulen in zukunftsfähige Lernwerkstätten verwandeln. Im Herbst soll es losgehen.
Aber schaffen können wir das nur, wenn möglichst viele mitmachen…”. Gerald Hüther

 

Initiative „Lernlust.jetzt“

Gerald Hüther: “Zusammen mit Margret Rasfeld habe ich nun lange genug darüber nachgedacht,
wie sich unser gegenwärtiges Bildungssystem und speziell die Situation an den Schulen
grundlegend und nachhaltig verwandeln lässt:“

Wir gründen ein Aktionsbündnis von Eltern, Lehrern, Schülern und allen,
denen die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen am Herzen liegt.

Zusammengehalten wird es durch eine einzige Forderung, und die wird vor Ort,
in jeder Stadt und jeder Gemeinde von dem dort gegründeten lokalen Aktionsbündnis
mit den Verantwortlichen der dortigen Schule und gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern umgesetzt:

„In unserer Schule darf künftig kein einziges Kind mehr seine ihm angeborene Freude
am Lernen verlieren! Wir wollen dabei helfen, dass das auch endlich gelingt“

Hier das Konzept: Lernlust dieser gemeinsamen Initiative der Akademie und von Schule-im Aufbruch.
Zu Beginn des neuen Schuljahres im Herbst soll sie so weit vorbereitet sein, dass die ersten lokalen
Aktionsbündnisse entstehen. Jetzt brauchen wir dringend engagierte Unterstützer für die Umsetzung dieses Vorhabens.


Wer ist begeistert und hat Lust und Zeit, aktiv mitzumachen, auch wenn es dafür kein Geld gibt?

– als Mitglied der Initiativgruppe, die das Vorhaben koordiniert,

– als Mitglied der Gruppe, die sich um den Aufbau und die Administration der Website kümmert,

– als KommunikationskünstlerIn zur medialen Verbreitung dieser Initiative,

– als Botschafter, der oder die das Vorhaben in der Öffentlichkeit und über ihre Netzwerke

bekannt machen und weitere Botschafter gewinnen,

– als Unterstützer, die oder der nach Sponsoren sucht und ggf. eine Crowd-Funding-Kampagne   organisiert,

 

Ich freue mich über weitere Vorschläge, was noch alles gebraucht wird und gemacht werden sollte,
damit diese Initiative stark genug wird, um bis in jede einzelne Schule vorzudringen und dafür zu sorgen,
dass dort bald nichts mehr von dem übrig bleibt, was die Freude viel zu vieler Kinder und Jugendlicher
am eigenen Entdecken und am gemeinsamen Gestalten leider noch immer und oft sogar für immer erstickt.

Gerald Hüther
Unterstützungsangebote bitte an: lernlust@akademiefuerpotentialentfaltung.org,

Unter Betreff bitte angeben, wofür Unterstützung angeboten wird:

– Koordination

– Website

– Medien

– Botschafter

Ich suche nach Mitstreitern

Liebe Mitglieder der Akademie,

als Fellow der Akademie für Potentialentfaltung Gerald Hüthers, Lehrerin, Logotherapeutin nach Viktor Frankl und Logopädagogin mit Beratungserfahrung an Schulen suche ich nach Mitstreitern, die ein Fortbildungsinstitut  „Sinnorientierte Pädagogik“ (mein Arbeitstitel) für Lehrende gründen möchten.
Orte: wo immer es in Europa  Mitstreiter gibt
Akkreditierung des Curriculums: durch Viktor Frankl Institut, Wien (in Bearbeitung)
In meinem Verständnis ist die Logotherapie Frankls mit ihrem sinnorientierten Ansatz auf der Basis des konsequent ethischen Menschenbildes Viktor Frankls sehr geeignet für eine Kultur der Potentialentfaltung an Schulen.

 

Dafür könnte ich einbringen

zur systemisch-schulischen Ansicht:

> meine Anleitung zum Change-Management in „Anti-Mobbing-Effekt für

> Schulen auf dem Weg in eine Achtsamkeitskultur“, Carl-Auer-Verlag

> (siehe angehängte Einleitung), auf der Basis einer Masterarbeit in

> Organization Studies, Universität Hildesheim,

 

zur pädagogischen Ansicht:

> das Beratungskonzept meines Zentrums für Logotherapie und

> Existenzanalyse (Homepage: drescher-Ochoa@gmx.net)
für Lehrende, die sich Selbstkompetenz erarbeiten wollen u.
für die Umsetzung im Unterricht als ‚Ermöglichungsdidaktik‘


Konzept für eine sinnorientierte Pädagogik

 

Herzliche Grüße von Heidrun Drescher-Ochoa

Mail: drescher-ochoa@gmx.net

 

Herzliche Grüße von Heidrun Drescher-Ochoa – Mail: drescher-ochoa@gmx.net

Netzwerk Lernlust

Mein Sohn besucht mittlerweile die 4. Klasse der Bewegten Grundschule in Cottbus.

Wie massiv mein Sohn darunter leidet, dass Lehrerinnen ihn tagtäglich als Objekt ihrer Gedanken, Bewertungen und Erwartungen machen, macht vielleicht ein kleines Beispiel deutlich:

Die Klasse hatte für die Stunde ein Arbeitsblatt mit dem Thema: „Was ist Dein Traumberuf?“ zu erarbeiten. Mein Sohn schrieb darüber, dass er davon träumt Erfinder zu werden. Die Lehrerin stellte sich neben ihn, schaute auf sein Arbeitsblatt und funkte in seine Gedanken, mit der Bemerkung: „Da sehe ich dich überhaupt nicht! Und überhaupt, wofür denn?“ Das Wort „Wofür???“ schrieb sie auch noch Rot und Dick auf sein Arbeitsblatt… Mein Sohn war am Boden zerstört, tief traurig kam er nach Hause… Ich schrieb für die Lehrerin unter ihr Wort „Wofür???“ „Das darf doch offen bleiben, Potentialentfaltung findet auch nicht in einer Stunde statt.“ Zwei Tage später hatte ich die Gelegenheit mit der Lehrerin ein gutes Gespräch zu führen. Sie liest begeistert die Bücher von Gerald Hüther. Sie weiß so viel.  Netzwerk Lernlust

Ihre Gabriele Hofmann

Kontakt: info@prospektrum.de

Forum Naturpädagogik

Die Verbindung des Menschen zur Natur an sich und die Verbindung zur eigenen Natur sind in meinen Augen essenziell für einen gesunden Geist, eine zufriedene Seele und einen entspannten Körper.

Die Naturpädagogik bietet für Menschen jeden Alters Möglichkeiten, durch einfache Techniken bis hin zum tiefen Einstieg das Leben zu erleichtern, zu bereichern und in die eigene Mitte zurückzukehren.

Trennung von der Natur ist auf Dauer nicht aushaltbar, ohne bewusste „Erdung“ bleibt der Mensch in den Wirrungen der Gedanken, des Lärms und der Virtualität hängen. Das kann zur Orientierungslosigkeit, verschiedenen Ängsten und einem mangelnden Körpergefühl erwachsen.

Ich wünsche mir einen regen Austausch, eine Vernetzung der „praktizierenden Spaziergänger“, aber auch eine Plattform für Fragen und Antworten aller Art um das Thema Natur – von Pflanzenkunde bis Heilkraut, von Wissensvermittlung bis Natur- und Umweltschutz, von Ritualen und Traditionen bis zur Spiritualität.

Monica Kiss von Habsburg

-Naturpädagogin und Systemische Beraterin-
Mail Habsburg@naturfühler.de

Wissen multiplizieren – nutze Dein Potenzial – gestalte die Zukunft, finde Dein Team!

Große Vorhaben und Visionen, die einiges verändern sollen, sind nicht von einem Menschen alleine umsetzbar. Auch kleinere Projekte schafft einer alleine nicht. Dies möchte ich ändern!
So ist mir die Idee gekommen, dass in München 1-2 Mal im Jahr eine Veranstaltung stattfinden sollte, in der Wissen ausgetauscht wird, neue Ideen geschmiedet werden und die passenden Teams sich finden können.
Mehr über das Projekt Wissen multiplizieren